Lesen und Schreiben

Legasthenie, Dyslexie, LRS,
Lese-Rechtschreibschwäche…
Begriffe und Definitionen für Probleme beim Erlernen von Lesen und Schreiben gibt es viele und die Ursachen reichen von Problemen in der  Hörverarbeitung, der Sehverarbeitung, über die Begabung bis hin zu äußeren Faktoren in Elternhaus und Schule.

Lesen und Schreiben lernen ist schwer und manchmal kommen verschiedene Faktoren zusammen, die es einigen Kindern besonders schwer machen.
Bei folgenden Anhaltspunkten kann eine integrative Lernförderung sinnvoll sein:

  • Ihr Kind verwechselt ähnlich klingende Laute (grone/Krone, Schein statt Schwein)
  • es hat Schwierigkeiten mit der richtigen Reihenfolge der Buchstaben, schreibt oder liest statt “Raum” – “Ruam”, statt “Bart”- “Brat”
  • optisch ähnliche Zeichen werden verwechselt (b/d/p/q, m/w/v).
  • Ihr Kind lässt Buchstaben am Wortanfang, am Wortende oder im Wortinneren aus (Bsn – Besen, Farat – Fahrrad)
  • es hat Schwierigkeiten, Reime zu bilden und zu erkennen
  • Ihr Kind liest buchstabierend, stockend  und versteht den Sinn teilweise nicht oder es rät
  • es kann die Wortarten nicht zuordnen und grammatische Strukturen nicht erkennen.
  • die Hausaufgaben werden zur Qual, manchmal für die ganze Familie
  • Misserfolge führen zu Verhaltensauffälligkeiten (Rumgekasper, Wut, Aggression)