Fit für die Schule

Merkfähigkeit Die meisten Kinder freuen sich auf die Schule und können ihren ersten Schultag kaum erwarten. Obwohl sie in den Kindergärten und auch in Zusammenarbeit mit den Grundschulen möglichst gut auf ihren Schulstart vorbereitet werden, fällt einigen Kindern die Umstellung nicht so leicht wie anderen.

Für einen guten Start kann integrative Lerntherapie auch hier bereits sinnvoll sein und die Entwicklung der sogenannten Vorläuferfähigkeiten unterstützen:

  • bei motorischer Unruhe und Zappeligkeit
  • wenn es eine familiäre Veranlagung für Legasthenie gibt
  • bei Konzentrationsschwierigkeiten
  • wenn das Kind Probleme beim Hören und Sprechen einzelner Laute hat
  • wenn es dem Kind schwer fällt, Ablenkung auszublenden und es noch viel träumt
  • wenn die frühkindliche Entwicklung insgesamt verzögert war (motorisch, sprachlich)

Hier werden spielerisch besonders die Bereiche Sensomotorik, Hören und Sehen, Merkfähigkeit und Konzentration gefördert.
Ball spielen
Im Vorschulbereich ist eine Förderung auch in Zweiergruppen oder Dreiergruppen möglich.
Miteinander und voneinander lernen und gegenseitige Rücksicht werden so geübt.