Das bin ich

Ursprünglich bin ich Sonderpädagogin mit den Förderschwerpunkten Lernen und geistige Entwicklung. In den letzten Jahren habe ich an verschiedenen Schulen als Lehrerin gearbeitet und Kinder mit Lernschwierigkeiten am “Förderzentrum Lernen” betreut.

Der Wunsch, Kindern mit Lernproblemen Hilfe und Unterstützung außerhalb der Schule und in der Einzelförderung zu bieten, hat mich zur integrativen Lerntherapie geführt. Die ganzheitlich-systemische, dreijährige Weiterbildung mit den Schwerpunkten Dyslexie und Dyskalkulie ergänzt die sonderpädagogische Ausbildung perfekt und im Rahmen der Lerntherapie lassen sich  die individuellen Ziele einer Förderung ganz anders realisieren, als es im schulischen Umfeld möglich ist.

Ich bin Mutter von 4 Kindern, die auch mitten im “System Schule” stecken und bringe so Erfahrungen aus der Schule von beiden Seiten, als Mutter und als  Lehrerin, mit.
Deshalb bin ich überzeugt, dass eine Förderung, die Eltern, Familie, Lehrer und Freunde – also das gesamte Umfeld mit einbezieht – für alle Beteiligten eine Bereicherung sein kann und den Kindern helfen wird, gestärkt und selbstbewusst ihren Weg zu gehen.